Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik


Prof. Dr. rer. nat. Markus Clemens

Aktuelles

  • Computational Electromagnetics 2 (CSiS)
    The coordination meeting of the project seminar "Computational Electromagnetics 2 (CSiS)" will take... [mehr]
  • Vorläufige Klausurergebnisse TET I
    Die vorläufigen Ergebnisse der Klausur vom 16.08.2019 zur Veranstaltung "Theoretische... [mehr]
  • Vorläufige Klausurergebnisse TET II (Datum korrigiert)
    Die vorläufigen Ergebnisse der Klausur vom 22.07.2019 zur Veranstaltung "Theoretische... [mehr]
  • Vorläufige Klausurergebnisse PGdKS vom 26.08.2019
    Die vorläufigen Ergebnisse der Klausur zur Veranstaltung "Physikalische Grundlagen drahtloser... [mehr]
  • Zwei Stellenausschreibungen am Lehrstuhl TET
    Der Lehrstuhl hat zwei Stellenausschreibungen veröffentlicht, die in der Rubrik Offene Stellen zu... [mehr]
zum Archiv ->

Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

(BFS-Vorhaben 3610S80001)

____________________________________________________________________

Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Bestimmung der Exposition gegenüber nichtionisierender Strahlung mit Frequenzen im Terahertzbereich

 

Projektnehmer:

Clemens, Markus, Prof. Dr. rer. nat. - Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik

Pfeiffer, Ullrich, Prof. Dr. rer. nat. - Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme in der Kommunikationstechnik

 

Beteiligte Wissenschaftler:

Hansen, Volkert, Prof. Dr.-Ing.; Spathmann, Oliver, M.Sc.; Statnikov, Konstantin, M.Sc.; Streckert, Joachim, Dr.-Ing.;

 

Projektbeschreibung:

Das vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) geförderte Forschungsvorhaben soll der Entwicklung von messtechnischen und rechnerischen Verfahren zur Bestimmung der Exposition von Personen durch kommerzielle Terahertzquellen dienen, die vermehrt in der Medizin- und Sicherheitstechnik Verwendung finden. Aufbauend auf Messergebnissen für die Charakteristika praxisrelevanter Immissionssituationen (z.B. Leistungsdichte, Richtcharakteristik, Polarisation, Strahlprofil) werden unter Zuhilfenahme numerischer Rechenverfahren in einem Frequenzbereich von 100 GHz bis 10 THz körperinnere Expositionsprofile für elektrische Feldstärken, absorbierte Leistungen und Temperaturvariationen erstellt, die als Basis für Vorschläge von noch fehlenden Personenschutz-Grenzwerten im Terahertz-Frequenzbereich dienen sollen. Für diesen Frequenzbereich geeignete, räumlich hoch aufgelöste Simulationsmodelle der Haut und anderer kritischer Organe, wie des Auges, werden im Rahmen des Projekts ebenfalls entwickelt.

 

Laufzeit:

2011 - 2012

 

Drittmittelgeber:

Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

 

Schlagworte:

Terahertz Technologie, Numerische Felddosimetrie

 

Veröffentlichungen:

2013

Estimation of Dielectric Material Properties in THz-Frequency Range Using Effective Medium Theory

O. Spathmann, V. Hansen, M. Saviz, J. Streckert, M. Zang und M. Clemens

International Symposium on Electromagnetic Compatibility (EMC Europe 2013), Brugge, Belgium, 02.-06.09.2013, pp. 154-159

September 2013 (ISSN: 2325-0356)

2012

Attempts for Exposure Assessment in the THz-Frequency Range Using Numerical Computations

O. Spathmann, T. Fiedler, V. Hansen, M. Saviz, J. Streckert, M. Zang, M. Clemens, K. Statnikov, U. Pfeiffer

International Symposium on Electromagnetic Compatibility (EMC Europe 2012), Rom, Italy, 17.-21.09.2012.

(DOI 10.1109/EMCEurope.2012.6396823 , ISBN: 978-1-4673-0718-5)

2011

Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Bestimmung der Exposition gegenüber nichtionisierender Strahlung mit Frequenzen im Terahertzbereich (Aufbereitung bereits vorhandener eigener und fremder sowie durch eine zusätzliche Literaturrecherche erschlossener Arbeiten hinsichtlich der für den Frequenzbereich 100 GHz-10 THz im Hinblick auf die Themenstellung des Vorhabens relevanten Kenngrößen)

M. Clemens, T. Fiedler, V. Hansen, U. Pfeiffer, O. Spathmann, K. Statnikov, J. Streckert

Zwischenbericht zu dem Bundesamt für Strahlenschutz Forschungsvorhaben 3610S80001, Projektzeitraum 01.05.– 31.08.2011 (AP 1; www.emf-forschungsprogramm.de/akt_emf_forschung.html/dosi_HF_005.html).