Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik


Prof. Dr. rer. nat. Markus Clemens

Aktuelles

  • Ergebnisse der TET2-Klausur vom 09.03.2020
    Die TET2-Klausur ist nun fertig korrigiert. Die Teilnehmer können ihr Ergebnis auf Moodle unter... [mehr]
  • Mündliche Prüfung EMV am 17.04.2020 fällt aus
    Die für den 17.04.2020 eingeplanten mündlichen Prüfungen im Fach „EMV technischer Systeme“ dürfen... [mehr]
  • Ausweichtermin zur mündlichen Prüfung EMV am 17.04.2020
    Der Ausweichtermin zur mündlichen Prüfung EMV wird auf den 17.04.2020 verlegt. Änderungen am... [mehr]
  • Klausuren TET 1 (20.3.) und PGdKS (23.3.) fallen aus
    Wegen Maßnahmen zum Schutz vor dem COVID-19/Corona-Virus fallen die Wiederholungsklausuren TET 1 am... [mehr]
  • Tausch der EMV-Übung und -Vorlesung für die KW 45 (4.11-8.11)
    In der KW 45 (4.11 - 8.11) werden Übung und Vorlesung im Fach "Elektromagnetische Verträglichkeit... [mehr]
zum Archiv ->

Geltech GmbH, Farnstädt

___________________________________________________________________

3D FEM-Feldberechnungen komplexer Systeme der elektrischen Energieübertragung

Mitarbeiter:

Ye, Hanyu, M.Sc. (EE)


Kooperationspartner:

von Freyberg, Dipl.-Ing.; Eisenschmidt, Thorsten, Dipl.-Ing. (Geltech GmbH)


Projektbeschreibung:

Die unter dem Titel „3D FEM-Feldberechnungen komplexer Systeme der elektrischen Energieübertragungstechnik“ durchgeführte Projekte beinhaltet die detailgenaue Modellierung und rechnergestützte Simulation von elektrostatischen bzw. elektroquasistatischen Feldverteilungen an Systemkomponenten aus der elektrischen Energieübertragungstechnik. Hierbei werden Finite-Elemente-Simulationen zur Lösung des zugrundeliegenden dreidimensionalen elliptischen Randwertproblems verwendet, wozu das am Lehrstuhl entwickelte Feldsimulationsprogramm MEQSICO (Magneto-/Electro-Quasistatic Simulation Code) mit FEM-Ansatzfunktionen höherer Ordnung eingesetzt wird. Die zumeist hochkomplexen dreidimensionalen Geometriedetails der Systeme erfordern geeignete Modellierungsmaßnahmen bei der Erstellung der diskreten  Berechnungsmodelle. Die aus diesen FEM-Diskretisierungen resultierenden algebraischen Gleichungssysteme werden mit modernen mathematischen Methoden der Numerischen Linearen Algebra auf Hochleistungs-Workstations effizient berechnet. Um die Robustheit der erzielten Feldberechnungsergebnisse zu verifizieren, wurden jeweils umfangreiche Konvergenzstudien durchgeführt.

 

Laufzeit:

2009


Drittmittelgeber:

Geltech GmbH, Farnstädt

 

Schlagworte:

Elektrische Energieübertragung, Numerische Feldberechnung komplexer technischer Systeme